Windows vor unbefugtem Zugriff schützen (BitLocker)

Möchten Sie Ihre Dateien und Ihr Windows vor unbefugtem Zugriff schützen, ist es sinnvoll die Festplatte zu verschlüsseln. Dies wird bei mobilen Geräten dringend empfohlen, aber auch PCs und USB-Sticks profitieren davon.
Dadurch sind beim Verlust oder Diebstahl des Rechners nicht automatisch alle Ihre Dateien für andere einsehbar. Ein Windows Passwort alleine liefert nämlich keinen effektiven Schutz. Man kann auch ohne das Passwort den Rechner mit einem anderen Betriebssystem starten und erhält ungehinderten Zugriff auf alle Dateien. Wie Sie dieses Sicherheitsrisiko minimieren erfahren Sie in dieser Anleitung.

Neben der Verschlüsselung gibt es viele weitere Möglichkeiten Ihre sensiblen Daten zu schützen. Diese habe ich in diesem Artikel zusammengefasst: Schützen Sie ihre privaten Daten und Dokumente!

Aber kommen wir nun zu der Verschlüsselung:
Glücklicherweise bietet Windows 10 Professional eine recht simple und kostenfreie Lösung die Festplatte (aber auch USB-Sticks, etc.) zu verschlüsseln, ohne dabei zusätzliche Software runterladen zu müssen. Diese trägt den Namen BitLocker. Die “Home” Version von Windows 10 umfasst den BitLocker leider nicht.

Um herauszufinden welche Version sie besitzen, gehen Sie bitte wie folgt vor:
Machen Sie einen Rechtsklick auf den Startknopf in der unteren linken Ecke des Desktops und drücken auf „System“:


Es öffnet sich ein Fenster. Wenn Sie dort ein Stück runterscrollen, sehen Sie die Edition:

Lassen Sie sich bitte von der Länge der Anleitung nicht abschrecken. Ich sage Ihnen bei jedem Schritt wo Sie klicken müssen und zeige es gleichzeitig mit Screenshots. Die Umsetzung ist nicht schwierig.

Inhaltsverzeichnis
BitLocker aktivieren
Windowstaste & E gemeinsam betätigen
Links im Menü “Dieser PC” anklicken
Hier Rechtsklick auf “C:” und “BitLocker aktivieren” anklicken
Sollte jetzt diese Fehlermeldung auftauchen, verfahren Sie wie folgt. Wenn kein Fehler erscheint können Sie den nächsten Schritt (Fehlerbehebung) überspringen.
Fehlerbehebung:
Drücken Sie die Tasten “Windows” und “R” gleichzeitig.
In das erschienene Fenster geben Sie “gpedit.msc” ein und bestätigen mit OK.
Jetzt navigieren Sie im Menü links wie folgt: Computerkonfiguration –> Administrative Vorlagen –> Windows-Komponenten –> BitLocker-Laufwerkverschlüsselung –> Betriebssystemlaufwerke. Dort angekommen machen Sie einen Doppelklick auf “Zusätzliche Authentifizierung beim Start anfordern
Hier setzten Sie den Punkt vor “Aktiviert” und stellen sicher, dass das Häkchen bei “BitLocker ohne kompatibles TPM zulassen” gesetzt ist. Abschließend bestätigen Sie mit OK.
Nun ändert sich der Status der Richtlinie auf “Aktiviert” und Sie können mit der Einrichtung des BitLocker fortfahren:
BitLocker Aktivierung Fortsetzung

Wir waren bei diesem Schritt vor der Fehlermeldung, also fahren wir hier jetzt fort:

Hier Rechtsklick auf “C:” und “BitLocker aktivieren” anklicken
Sie erhalten nun eine Auswahl an Optionen. Je nach PC werden hier mehr oder weniger Optionen angezeigt. In diesem Beispiel entscheiden wir uns für die Kennwort Eingabe, da diese keine zusätzliche Hardware (USB-Stick) erfordert. Sie können natürlich auch die anderen Methoden nutzen.
Tragen Sie hier zwei Mal Ihr Wunschpasswort ein. Dieses werden Sie ab jetzt bei jedem Einschalten des Computers eingeben müssen. Es wird zu Beginn des Startvorgangs abgefragt, also noch bevor das Windows Anmeldefenster erscheint. Zu diesem Zeitpunkt ist noch das amerikanische Tastaturlayout aktiv. Daher würde ich nicht empfehlen ein Passwort mit Sonderzeichen einzugeben, denn diese befinden sich auf der amerikanischen Tastatur an anderer Stelle. Wählen Sie stattdessen ein Passwort aus Klein- & Großbuchstaben und Zahlen. Notieren Sie sich dieses Passwort, damit Sie es nicht vergessen.
Sollten Sie das Passwort eines Tages nicht mehr wissen, können Sie in diesem Schritt einstellen, wie sie es zurücksetzen möchten. Wählen Sie eine Variante mit der Sie am besten zurechtkommen. Ich empfehle den Wiederherstellungsschlüssel auszudrucken. So können Sie Ihn zu Hause sicher verwahren (bei Wunsch auch an mehreren Orten) und brauchen keine weitere Hardware oder ein Microsoft Konto.
Haben Sie sich für die Variante ” Wiederherstellungsschlüssel drucken” entschieden, können Sie diesen direkt ausdrucken, oder wenn Sie keinen Drucker zur Hand haben, einfach als Drucker “Microsoft Print to PDF” auswählen. Dieser erstellt ein PDF-Dokument, dass Sie auf Ihrer Festplatte abspeichern können. Das Dokument sollten Sie anschließend schnellstmöglich drucken, oder es auf einem anderen Gerät abspeichern.
Nach dem Druck erscheint die Abfrage, wie Sie Ihre Festplatte verschlüsseln möchten. Ich empfehle die zweite Option (gesamtes Laufwerk verschlüsseln). Dadurch wird die gesamte Verschlüsselung in einem Durchlauf durchgeführt.
Jetzt möchte der BitLocker wissen, welchen Modus er wählen soll. Wählen Sie den neuen Verschlüsselungsmodus für Festplatten und den kompatiblen Modus für Wechseldatenträger (z.B. USB-Sticks oder externe Festplatten)
Wenn Sie jetzt mit “Weiter” bestätigen sind Sie fast fertig. Lassen Sie das Häkchen bei der Systemüberprüfung aktiviert.
Starten Sie den PC jetzt nur noch neu…
… und Sie werden zur Eingabe des Kennworts aufgefordert. Die Verschlüsselung ist nun aktiv!
Den aktivierten BitLocker erkennen Sie auch am Schlosssymbol bei dem jeweiligen Laufwerk.
Passwort ändern oder BitLocker deaktivieren

Möchten Sie ein neues Passwort vergeben oder den BitLocker komplett deaktivieren, finden Sie diese Optionen wie folgt:

Windowstaste & E gemeinsam betätigen
Links im Menü “Dieser PC” anklicken
Machen Sie einen Rechtsklick auf Laufwerk “C:” und klicken Sie auf “BitLocker verwalten
An dieser Stelle sehen Sie nun verschiedene Optionen. Klicken Sie einfach darauf und folgen Sie den Anweisungen.
Sollten Sie Ihr Passwort vergessen haben und den Rechner mit dem Wiederherstellungsschlüssel gestartet haben, können Sie über den Button “Vergessenes Kennwort zurücksetzen” das Passwort ändern ohne das alte Passwort eingeben zu müssen.
Passwort vergessen, was tun?

Sollten Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es mit dem, bei der Einrichtung vergebenen, Schlüssel wiederherstellen. Falls Sie eine andere Methode der Wiederherstellung gewählt haben (z.B. USB-Stick), müssen Sie den bei Ihnen angezeigten Anweisungen folgen.
Hier erläutere ich die Wiederherstellung mit dem Schlüssel:

Wenn Sie Ihr Passwort vergessen haben, folgen Sie den Anweisungen am unteren Bildschirmrand. Mit der “ESC” Taste gelangen Sie in die Wiederherstellung.
Hier tippen Sie nun Ihren Wiederherstellungsschlüssel ein. Danach startet Windows wieder normal und Sie können ein neues Passwort vergeben. Lesen Sie dazu bitte das vorherige Kapitel: Passwort ändern oder BitLocker deaktivieren.

Folgende Artikel können Sie ebenfalls interessieren:

Jedem Dateiformat (pdf, doc, xls, etc.) ordnet Windows 10 automatisch ein Standard-Programm zu. Viele Zusatzprogramme,…
Falls Sie sich nicht sicher sind welcher Festplattentyp in Ihrem Rechner verbaut ist und Sie…
Früher oder später haben die meisten Windows Nutzer das Problem, dass ihr Rechner deutlich langsamer…
Durch die Medien erhalten wir täglich Nachrichten zu gestohlenen Daten oder dem Datenmissbrauch. Das Thema…
Inhaltsverzeichnis Bedarf prüfen Benötigte Spezifikationen rausfinden Aktuelle Hardware prüfen Beispiel Darauf müssen Sie beim Kauf…
Windows 10 bietet eine Vielzahl verschiedener Versionen und Varianten. Die gängigsten davon möchte ich an…
Hier erhalten Sie eine Übersicht aller wichtigen Windows 10 Tastenkürzel. Dazu gehören unter anderem Tastenkombinationen…
Bestes Notebook der Welt? Zugegeben: der Titel ist etwas reißerisch. Wenn Sie diesen Artikel lesen,…
Der Monitormarkt ist riesig, es gibt Modelle für unter 100€ und Modelle die 20-mal teurer…
Durch Verschieben von Dateien in den Windows Papierkorb sind diese nicht gelöscht. In diesem Artikel…
Folgen Sie mir auf Facebook und YouTube!