Windows 10 (neu-) installieren – Schritt für Schritt Anleitung

Es gibt viele Gründe Windows 10 (neu)- zu installieren. Wird der Rechner mit der Zeit immer langsamer ist es oft sinnvoll ihn neu zu installieren. Sobald Schadsoftware (Viren, Trojaner, und andere Malware) durch Unachtsamkeit bei der Installation von Programmen oder auf anderen Wegen auf den Rechner gelangt, hilft sowieso nur eine komplette neu Installation von Windows.  

Ganz besonders sollte Windows bei Virenbefall neu installiert werden, denn selbst wenn der Antivirus die erfolgreiche Entfernung des Virus bestätigt, ist diese Information nicht verlässlich. Viele Viren sind so programmiert, dass Sie absichtlich eine Falle für Antiviren darstellen. Sie lassen einen Teil von sich vom Antivirus entdecken und löschen. Dadurch wähnt sich der Anwender in Sicherheit, aber der eigentliche Virus bleibt bestehen und richtet Schäden an.

Wenn Sie nach einer Möglichkeit suchen, Ihren Rechner ohne eine Neuinstallation zu beschleunigen schauen Sie bitte hier: Windows beschleunigen.

Bei der Neuinstallation wird die Partition „C“ vollkommen gelöscht und anschließend neu formatiert. Die Formatierung könnte man mit einer Excel Tabelle vergleichen. Dabei wird sozusagen die Tabelle erstellt. Und die anschließende Windows Installation befüllt die Tabelle mit Inhalten.
Dieser Zeitpunkt ist auch gut geeignet die anderen Partitionen aufzuräumen und zu löschen (falls man mehrere nutzt), um den Rechner in den Ursprungszustand zu versetzten und seine gesamte Leistung wiederherzustellen. Damit Sie dabei keine wichtigen Daten verlieren, sollten Sie diese zuvor auf eine externe Festplatte, einen USB-Stick oder eine Cloud sichern. Ebenso sollten Sie bedenken, dass nach der Neuinstallation ein „nacktes“ Windows vorliegt. Alle Programme, die Sie benutzt haben, müssen wieder nachinstalliert werden. Dazu sollten Sie sich vorher vergewissern, dass Sie noch alle Lizenzschlüssel haben, wenn die verwendeten Programme einen verlangen.

Windows Neuinstallation

Download des Windows 10 Images

Wenn Sie alle wichtigen Dateien gesichert haben, sollten Sie nun das aktuelle Windows Image herunterladen.
Das geht am einfachsten mit dem Media Creation Tool. Wenn Sie dem Link gefolgt sind, sehen Sie den “Tool jetzt herunterladen” Button:

Der Button löst den Download aus. Je nach Browser sieht das ungefähr so aus:
Klicken Sie auf “Ausführen”, oder starten Sie das Tool wie es Ihr Browser vorsieht. Alternativ starten Sie das Tool nach dem Herunterladen aus dem “Downloads” Ordner.
Akzeptieren Sie jetzt die Lizenzbedingungen.
Falls Sie ein Upgrade von Windows 7 auf Windows 10 durchführen möchten, wählen Sie den ersten Punkt. Für eine Neuinstallation von Windows 10 wählen Sie die Erstellung von Installationsmedien und bestätigen Sie mit “”Weiter“.
An dieser Stelle können Sie einige Einstellungen vornehmen, oder einfach Windows entscheiden lassen. (Sofern Sie nicht mehr als 4GB Arbeitsspeicher installiert haben, sollten Sie die 32-Bit Architektur verwenden, bei mehr Arbeitsspeicher die 64-Bit Architektur).
Hier entscheiden Sie, wo die Installationsdatei von Windows gespeichert werden soll. Ich empfehle Ihnen den USB-Stick statt der DVD. Zum einen brauchen Sie keinen Brenner und zum anderen läuft die Installation über USB wesentlich schneller. Dafür benötigen Sie einen mindestens 8GB großen USB-Stick. Beachten Sie bitte, dass er für den Windows Download vollständig gelöscht wird, sichern Sie also die Daten, wenn der Stick nicht leer ist. Stecken Sie den USB-Stick jetzt in einen USB-Anschluss.
Wählen Sie an dieser Stelle Ihren USB-Stick als Zielort aus und bestätigen Sie mit “Weiter”.
Nun beginnt der Rechner Windows 10 herunterzuladen und auf Ihren USB-Stick zu speichern. Abhängig von Ihrer Internetleitung kann dies eine Weile in Anspruch nehmen.
Zum Schluss erhalten Sie diese Erfolgsmeldung. Jetzt ist das Medium erstellt und die Installation kann beginnen. Fahren Sie Ihren Rechner dafür bitte herunter.
Windows Installation

Bevor wir die Installation starten können, müssen wir dem Rechner mitteilen, dass er jetzt vom USB-Stick starten soll und nicht von der Festplatte, wie er das normalerweise macht.
Das stellt für IT-ferne Menschen die größte Schwierigkeit dar, da sich dieser Vorgang individuell für jeden Computer darstellt.

Am einfachsten ist der Start über das Boot-Menü. Sehr viele Computer lassen das Menü über einen Druck auf die “F12” Taste öffnen. Seltener nutzen die Hersteller dazu die Tasten F9 oder F10. Welche Taste das Boot-Menü bei Ihnen tatsächlich aufruft erfahren sie entweder durch ausprobieren oder durch nachschauen im Handbuch zu Ihrem Notebook, beziehungsweise zu Ihrem Mainboard (bei Desktop-PCs).

Wollen Sie eine Taste testen, oder haben die richtige herausgefunden gehen Sie wie folgt vor:

  • Ihr Rechner sollte ausgeschaltet sein. Starten Sie ihn jetzt mit dem Einschaltknopf
  • Drücken Sie sofort immer wieder auf die Taste, bis die Meldung erscheint, dass das Boot-Menü geladen wird, oder das Menü direkt erscheint. Die Zeitspanne in der der Tastendruck akzeptiert wird, ist gering, daher ist es hilfreich, wenn Sie die Taste jede Sekunde betätigen. Ist das Menü nicht geöffnet worden und Windows normal hochgefahren sein, war das entweder die falsche Taste, oder sie haben den richtigen Zeitpunkt zum Aufrufen des Menüs verpasst. Starten Sie in dem Fall den Rechner neu und versuchen es erneut.
    Wenn Sie keine Möglichkeit finden das Boot-Menü zu öffnen finden Sie hier eine detaillierte Anleitung wie Sie dies über BIOS/UEFI einstellen können: Windows 10 vom USB-Stick booten
  • Wenn Sie das Boot-Menü geöffnet haben wählen Sie nun Ihren USB-Stick als Startmedium. Ein Beispiel für das Boot-Menü sehen Sie im folgenden Screenshot:

Sobald Sie vom USB-Stick starten, sehen Sie dieses Fenster:

Hier können Sie Ihre gewünschte Sprache auswählen. Bestätigen Sie dann mit “Weiter”.
Drücken Sie auf “Jetzt installieren”.
Nun bittet Windows um einen Lizenzschlüssel. Je nach Situation und Rechner kann es sein, dass dieses Fenster bei Ihnen nicht erscheint. Sollte es zu sehen sein, müssen Sie hier Ihren Windows Schlüssel eingeben. Wenn Sie keinen besitzen, müssen Sie einen käuflich erwerben, z.B. bei Lizengo. Die Aktivierung kann aber auch nach der Installation erfolgen. Drücken Sie dazu auf den Button: “Ich habe keinen Product Key“.
Wählen Sie jetzt die Windows Version, die Sie installieren möchten. Wenn Sie einen Lizenzschlüssel besitzen, müssen Sie die Version wählen zu welcher er gehört. Sind Sie sich nicht sicher, wählen Sie am besten die “Windows 10 Home” Variante. Die “Education” Version richtet sich vor Allem an Bildungseinrichtungen und die “Pro” Version ist für Unternehmen am sinnvollsten.
Akzeptieren Sie nun die Lizenzbestimmungen, indem Sie ein Häkchen setzen und mit “Weiter” bestätigen.
Windows möchte an dieser Stelle wissen, ob Sie z.B. Windows 7 oder 8 auf Windows 10 aktualisieren möchten, oder eine Neuinstallation vornehmen. Drücken Sie hier bitte auf “Benutzerdefiniert“.
Dies ist der letzte Schritt vor der Installation. Sie müssen festlegen, wo Windows installiert werden soll. In dieser Übersicht sind alle Ihre Festplatten (auch externe) und Partitionen aufgeführt. Da die Namen nicht sehr sprechend sind, erkennt man die Laufwerke am besten über die Nummer (z.B. 0 wie im Screenshot) und die Gesamtgröße. Das Laufwerk 0 sollte Ihre Hauptfestplatte sein. Wie im Screenshot ersichtlich sind auf dieser Festplatte 4 Partitionen angelegt. Dies kann bei Ihnen anders aussehen. Klicken Sie nun jeweils auf die einzelnen Partitionen des Laufwerks 0 (von oben nach unten) und löschen diese über den entsprechenden Knopf. Bestätigen Sie die Warnung, falls eine erscheint. Haben Sie mehr als eine Festplatte im Rechner, haben diese die Nummern Laufwerk 1, 2 usw. Diese können Sie so lassen, oder bei Wunsch ebenfalls löschen um den Rechner zu beschleunigen. Beachten Sie bitte, dass dabei alle darauf gespeicherten Daten gelöscht werden.
Wenn Sie alle Partitionen des Laufwerks 0 gelöscht haben kann dies bei Ihnen so aussehen wie im Screenshot.
Sollten Sie nach der Installation mehr als eine Partition haben möchten (z.B. Partition C, D, usw.), können Sie die Festplatte nach Ihren Wünschen unterteilen. Klicken Sie dazu auf den Knopf “Neu”. Wenn Sie sich nicht sicher sind, oder Ihnen eine Partition reicht, wählen Sie den “nicht zugewiesenen Speicher” in der Liste aus und drücken auf “Weiter“.
Windows beginnt sofort mit der Installation. Dies dauert eine Weile und der Rechner wird während dessen einige Male neu gestartet. Lassen Sie ihn arbeiten bis der Einrichtungsassistent erscheint.
Sobald Sie dieses Bild sehen ist die Installation erfolgreich abgeschlossen und die Einrichtung von Windows beginnt. Folgen Sie zur Einrichtung einfach dem Assistenten, dieser ist sehr zugänglich und unkompliziert gestaltet.

Folgende Artikel können Sie ebenfalls interessieren:

Oftmals bringen die Bereinigungsversuche nicht den gewünschten Erfolg und Sie werden gezwungen Windows zurückzusetzen. Dies…
Windows 10 bietet eine Vielzahl verschiedener Versionen und Varianten. Die gängigsten davon möchte ich an…
Durch Verschieben von Dateien in den Windows Papierkorb sind diese nicht gelöscht. In diesem Artikel…
Jedem Dateiformat (pdf, doc, xls, etc.) ordnet Windows 10 automatisch ein Standard-Programm zu. Viele Zusatzprogramme,…
Inhaltsverzeichnis Bedarf prüfen Benötigte Spezifikationen rausfinden Aktuelle Hardware prüfen Beispiel Darauf müssen Sie beim Kauf…
Falls Sie sich nicht sicher sind welcher Festplattentyp in Ihrem Rechner verbaut ist und Sie…
Durch die Medien erhalten wir täglich Nachrichten zu gestohlenen Daten oder dem Datenmissbrauch. Das Thema…
Es gibt viele Gründe Windows 10 (neu)- zu installieren. Wird der Rechner mit der Zeit…
Wer nach einem Mobilfunkvertrag sucht wird von unzähligen Angeboten gelockt, die sich nur so überbieten.…
Früher oder später haben die meisten Windows Nutzer das Problem, dass ihr Rechner deutlich langsamer…
Folgen Sie mir auf Facebook und YouTube!