Monitor Panel (TN, VA, IPS)

Beim Monitorkauf stößt man meistens auf die Bezeichnungen TN (Twisted Nematic), IPS (In-Plane Switching) und VA (Vertical Alignment).
Darunter verbirgt sich das Panel, also die Technologie, die die Lichtregulierung übernimmt.

TN: Dieses Panel ist am weitesten verbreitet und sehr beliebt, da es preiswert ist und schnell reagiert, also neben Office und Multimedia auch gut geeignet für Spieler. Der Nachteil des Panels liegt in der Blickwinkelstabilität. Je schräger man zum Monitor sitzt, desto verfälschter sind die Farben.

VA: Im Vergleich zum TN Panel ist das VA Panel langsamer, führt also bei schnellen Bildwechseln eher zu Schlieren. Allerdings hat es einen höheren Kontrast und natürlichere Farben, weshalb es für besondere Anwendungen im Grafikbereich besser geeignet ist als für Spieler. Es gibt jedoch auch hervorragende Gaming-Monitore mit einem VA Panel, wie z.B. den Samsung C49RG94SSU.

IPS: Bei IPS handelt es sich um das hochwertigste Panel, welches die Vorteile von TN und VA vereint. Es bietet satte, natürliche Farben und eine gute Reaktionszeit. Zusätzlich bietet es den besten Betrachtungswinkel. Es ist deshalb sowohl für professionelle Anwender im Grafikbereich, als auch für Spieler interessant. Monitore mit hochwertigen IPS Panels sind zwar teuer, aber es sind mittlerweile auch günstigere Modelle zu haben.

Für weitere Informationen zu Monitor-Technologien und wie Sie den richtigen Monitor finden, klicken Sie bitte hier: Wie finde ich den richtigen Monitor?
Suchen Sie eine Empfehlung für Ihren nächsten Monitor, so klicken Sie hier: Monitorempfehlungen.

Folgen Sie mir auf Facebook und YouTube!