Bestes Notebook der Welt? ASUS ROG Zephyrus Duo 15

Bestes Notebook der Welt? Zugegeben: der Titel ist etwas reißerisch. Wenn Sie diesen Artikel lesen, werden Sie jedoch feststellen, dass die Frage eine Daseinsberechtigung hat. Ich stelle Ihnen hier eine Neuheit aus dem Hause ASUS vor, die erst seit Juni 2020 erworben werden kann: Es geht um das ASUS ROG Zephyrus Duo 15.

Der Bezeichnung können Sie bereits einige Informationen entnehmen. Das “ROG” steht für “Republic of Gamers” und steht für die Marke unter der Asus seine High-End Gaming Hardware vermarktet. “Duo” besagt, dass dieses Notebook über zwei Bildschirme verfügt, was zweifelslos auch das größte Highlight ist. Und die 15 steht für die Displaygröße des Hauptdisplays. Dieses bemisst 15,6 Zoll.
Asus preist das Notebook vorangig als Gaming – Notebook an, jedoch eignet es sich auch perfekt zum Arbeiten. Sowohl die Leistung als auch das zweite Display bieten eine herausragende Plattform und Bereicherung für alle möglichen Einsatzbereiche.

Kurzvorstellung

Neben diesen Eigenschaften lässt sich zweifelsfrei sagen, dass dieses Notebook eins der schnellsten Notebooks der Welt ist. Es hat die modernste und leistungsfähigste Hardware verbaut die aktuell verfügbar ist. Zudem liefert es einen Haufen nützlicher und fortschrittlicher Features. Dazu gesellt sich eine überaus hochwertige Verarbeitung und ein ansprechendes Design. Die Mobilität wird durch ein geringes Gewicht garantiert. Als Rundum – Angebot bietet Asus einen umfangreichen Lieferumfang. Neben dem Notebook befinden sich zwei Netzteile, eine Webcam, eine Gaming Maus und ein Gaming Headset mit im Paket. Abgerundet wird der Lieferumfang durch eine gummierte Handauflage und einen Rucksack. Alles in Allem erhalten Sie ein sehr rundes und hochwertiges Gesamtpaket. Lediglich der Preis wird viele Interessenten abschrecken, da das Notebook jedoch konkurrenzlos ist, kann Asus einen hohen Preis aufrufen.

Dies war die Kurzzusammenfassung. Kommen wir nun zu den Details. Möchten Sie neben dem Artikel auch Videomaterial sehen, schauen Sie sich bitte meine Vorstellung des Notebooks auf meinem YouTube Kanal an. Der Bericht bietet jedoch mehr Informationen, also empfehle ich Ihnen Beides anzuschauen.

Lieferumfang

Ich habe das Gerät bei Notebooksbilliger erworben, jedoch sollte der Lieferumfang bei allen deutschen Verkäufern gleich sein. Das Notebook hat keine integrierte Webcam, deshalb liefert Asus seine eigene 60 HZ FullHD Webcam mit (ASUS ROG Eye USB-Kamera). Zusätzlich im Paket befindet sich auch die Gaming Maus ASUS ROG Gladius 2 und das Gaming Headset ASUS ROG Delta Gaming Headset. Insbesondere das Headset ist ein Highlight! Es ist überaus hochwertig und hat einen hervorragenden Sound. Zudem ist es recht leicht und bietet einen angenehmen Tragekomfort. Zu dem Headset liegen auch zwei Stoff- und zwei Lederbezüge bei.
Asus legt aber auch seinen beliebten Rucksack ASUS ROG Ranger BP2500 dazu, in dem sich alle Komponenten sicher verstauen und transportieren lassen.
Da die Tastatur des Notebooks tiefer gerutscht ist, um dem Display Platz zu machen, ist eine Handauflage beigelegt. Damit lässt es sich bequemer schreiben, obwohl ich persönlich diese kaum nutze.
Allein das mitgelieferte Zubehör hat damit einen Preis von über 400€.

Sowohl das Headset, als auch die Maus haben eine RGB-Beleuchtung und nutzen die Software “Aura Sync” um einen Farbmodus auszuwählen. Die Tastatur des Notebooks wird ebenfalls über “Aura Sync” synchronisiert. Das bewirkt, dass Sie über diese Software die Beleuchtung aller drei angeschlossenen Geräte individuell steuern aber auch auf einander abstimmen können, was sehr schick aussieht:

Um ein solch starkes Notebook anzutreiben bedarf es eines leistungsfähigen Netzteils. Dieses ist recht klobig und schwer, zum Spielen oder für anspruchsvolle Arbeiten jedoch unerlässlich. Glücklicherweise legt Asus ein zusätzliches Reisenetzteil dazu, welches das Notebook über seinen USB-C Thunderbolt Anschluss mit Strom versorgt. Dieses Netzteil liefert jedoch nur genug Strom zum Surfen oder Office – Arbeiten, aber zum Spielen eignet es sich nicht.

Notebook Leistungsdaten

Kommen wir nun zum eigentlichen Gerät und beleuchten die verbauten Komponenten. Vorab ist es wichtig zu erwähnen, dass es zwei Varianten des Notebooks zu kaufen gibt. Die Unterschiede sind nicht riesig und die meiste Hardware und das Design sind identisch. Lediglich die Festplatten – Kapazität, der Prozessor und die Grafikkarte sind beim etwas günstigeren Modell einwenig schwächer.

Prozessor

Den Auftakt macht der Prozessor. Beim teureren Modell ist der Intel „i9 10980HK” 8-Kern Prozessor mit einem Boost bis zu 5,3 GHz verbaut. Er gehört zu den schnellsten mobilen Intel Prozessoren und bewältigt sowohl anspruchsvolle Programme als auch Spiele problemlos.

Das günstigere Modell wird vom Intel i7-10875H (Boost bis 5,1 GHz) angetrieben. Der Unterschied zwischen beiden CPUs beträgt je nach Anwendung lediglich 2 bis 5 Prozent und ist vernachlässigbar. Lediglich die Übertaktung ist beim i9-10980HK etwas einfacher (freie Multiplikatorwahl). Dieser „Bonus“ spielt jedoch auch keine nennenswerte Rolle, da die Notebook-Kühlung keine Übertaktung stemmen kann.

Grafikkarte

Die Grafik wird je nach Programm / Spiel von der CPU- Grafikeinheit oder durch eine dedizierte Grafikkarte erzeugt. Auch an dieser Stelle glänzen die Notebooks. Das teurere Modell wird von der GeForce RTX 2080 Super angetrieben, bei der es sich um eine der aktuell schnellsten verfügbaren mobilen Grafikkarten handelt. Das preiswertere Notebook setzt dabei auf die etwas schwächere GeForce RTX 2070 Super. Beide Grafikkarten greifen auf 8 GB Grafikspeicher zurück und sind leicht gedrosselt, damit sie weniger Hitze erzeugen (Max-Q Ausführung). Zwischen beiden Grafikkarten ist der Leistungsunterschied recht gering und kommt größtenteils nur bei 4K Auflösungen zur Geltung. Mehr als 10% Unterschied besteht jedoch bei kaum einer Anwendung. Meistens ist die Differenz geringer, also auch zu vernachlässigen.

Arbeitsspeicher

Der Arbeitsspeicher beträgt bei beiden Modellen 32 GB DDR4 RAM. Die Geschwindigkeit liegt dabei bei sehr guten 3200 MHz. Von den beiden verbauten 16 GB Riegeln ist einer fest verlötet. Der andere kann jedoch problemlos durch einen 32 GB Riegel ersetzt werden, was den Arbeitsspeicher auf ganze 48 GB aufstocken würde. Dies ist für die meisten Anwender jedoch irrelevant, da auch 32 GB zurzeit, bis auf wenige Sonderfälle, gänzlich ausreichen.

Festplatten

Der größte Unterschied zwischen beiden Notebooks ist der Festplattenspeicher. Dieser besteht bei dem teureren Notebook aus 2 TB und bei dem günstigeren Modell aus einem Terabyte. Bei beiden Geräten teilt sich diese Kapazität auf zwei Festplatten auf. Dabei handelt es sich um zwei “PCI Express 3.0 x4” SSDs die als M.2 Ausführung vorliegen. Um diesen überaus schnellen Speicher noch weiter zu beschleunigen, laufen beide SSDs im „RAID 0“ Verbund. „RAID 0“ bewirkt eine Teilung aller Dateien beim Speichern, so dass jede Datei zeitgleich halbiert auf jede Festplatte gespeichert wird. So steigt die Schreibgeschwindigkeit deutlich an. Ebenso werden die Dateien auch schneller gelesen, da das Lesen auch von beiden Festplatten gleichzeitig erfolgt.

RAID Erklärung

RAID steht für „Redundant Array of Independent Disks“. Wie der Name schon sagt, bewirkt RAID eine Redundanz, also eine Spiegelung der Dateien auf mehrere Festplatten. Wenn eine Festplatte ausfällt, können alle Dateien wiederhergestellt werden. RAID 0 stellt dagegen eine Ausnahme dieses Prinzips dar. Es spiegelt die Daten nicht, sondern stückelt sie auf alle Festplatten im Verbund auf um den Speicher- / Lesevorgang zu beschleunigen. Diesem Vorteil steht allerdings der Nachteil entgegen, dass sobald eine Festplatte ausfällt, alle Dateien auf allen Festplatten nicht mehr wiederhergestellt werden können und restlos verloren sind. Somit ist „RAID 0“ genau genommen kein RAID, da die Redundanz fehlt. Dies ist kein Nachteil des Notebooks, da es (soweit mir bekannt) keine Notebooks mit einem echten RAID, wie z.B. RAID 1, 5, oder 1+0 bzw. 0+1 gibt. Dennoch ist es sinnvoll die Bedeutung dieser Technologie zu wissen und wichtige Dateien wie immer auf anderen Festplatten oder in einer Cloud zu sichern.     

Leistungstest

Dieses Video zeigt einen kurzen Ausschnitt aus dem Spiel “Total War Rome 2”. Ich habe die Auflösung auf 4K eingestellt und alle Einstellungen auf Ultra gesetzt. In dieser Schlacht werden 9000 Soldaten dargestellt. Das Spiel bleibt dabei relativ flüssig und gut spielbar. Eine herausragende Leistung für ein Notebook. Vor allem, da die ganze Zeit über, auf dem zweiten Display parallel ein Video angezeigt wird.     

Anschlüsse:

Die verbauten High-End Komponenten werden durch die zahlreichen Anschlüsse des Notebooks abgerundet. Folgende Anschlüsse sind verbaut: 3 x USB 3.2 Typ-A (einer davon der zweiten Generation), 1 x USB 3.2 Typ-C mit Thunderbolt 3 und Ladefunktion, 1 x Gigabit-LAN Anschluss, 1 x HDMI 2.0b, je ein Kopfhörer und Mikrofon Anschluss. Der WLAN-Chip unterstützt Intel Wi-Fi 6.

Monitore

Der 15,6 Zoll große Hauptmonitor gehört definitiv zu den besten Notebookmonitoren auf dem Markt und bietet hervorragende Farben. Hier verbaut ASUS ein 4K IPS Panel, dass über eine Leuchtdichte von ganzen 400 Nits verfügt und zudem noch G-sync unterstützt. Diese Technologie sorgt für eine bessere Synchronisation zwischen Monitor und Grafikkarte, was besonders Spielen zugutekommen. Damit das Notebook auch im Freien benutzt werden kann, ist das Display entspiegelt.

Das eigentliche Highlight ist jedoch das zweite Display. Es misst 14 Zoll und bietet ebenfalls eine 4K Auflösung (3840 x 1100 Pixel). Dabei handelt es sich um ein vollwertiges Display, dass den Arbeitsbereich deutlich erweitert. Dort können zum Beispiel Werkzeugleisten aus Grafik- und Schnittprogrammen abgelegt werden, oder Videos parallel zu Spielen auf dem Hauptmonitor ablaufen. Neben der gewohnten Zweitdisplay Funktionalität bekommen Sie aber auch viele nützliche Zusatzfeatures. Dazu zählt zum Beispiel ein Launcher für wichtige Anwendungen, die entsprechend schnell geöffnet werden können, oder eine Freihand Schreibfunktion. Dies ist möglich, weil das Display, im Gegensatz zum Hauptdisplay eine Touch-Funktionalität bereitstellt. Ein Stift liegt bedauerlicher Weise jedoch nicht im Paket und muss, bei Wunsch, separat erworben werden.

Funktionen des Zweitdisplays

Eine weitere nützliche Eigenheit des Zweitdisplays ist die automatische Arretierung und Skalierung der Fenster, in Abhängigkeit davon wohin Sie diese ziehen. Dadurch ist es problemlos möglich bis zu drei gleichgroße Fenster nebeneinander abzulegen. Das können zum Beispiel drei Tabs aus dem Browser sein, oder mehrere Explorer Fenster, etc. Obwohl drei Fenster auf einem „kleinen“ Display übertrieben scheinen, sind sie dennoch gut lesbar und sehr bequem, um schneller zu arbeiten.    

Um Akku zu sparen lässt sich das Display bei Wunsch dimmen oder ausschalten. Um dies schnell zu bewerkstelligen gibt es zum Ausschalten eine eigene Taste auf der Tastatur.

Ein Kritikpunkt des Vorgängermodells des Notebooks (ASUS ZenBook Duo) bestand in einem schwer abzulesenden Zweitdisplay, da es flach über der Tastatur lag und der Winkel zu den Augen nicht optimal war. Insbesondere Spiegelungen waren ein großes Problem. Im Zephyrus Duo setzt ASUS auf ein um 13 Grad ausfahrendes Display, welches den Augen und der Lesbarkeit zur Gute kommt. Gleichzeitig sorgt der entstandene Schlitz für eine bessere Kühlung des Geräts.

Audio

Für einen guten und lauten Sound sorgen hochwertige Lautsprecher. Selbst bei hohen Lautstärken hallen sie nicht und klingen nicht „blechern, sondern produzieren einen sauberen und klangvollen Sound.
Eine Hörprobe der Lautsprecher erhalten Sie in meiner Videovorstellung des Notebooks: Youtube Link

Tastatur

Die Tastatur des Notebooks ist durch die Einzeltasten RGB-Beleuchtung nicht nur ein Hingucker, sondern auch ein hochwertig verarbeitetes Schreibutensil und kann sich mit allen anderen High-End Notebooktastaturen messen. Neben allen gewöhnlichen Tasten gibt es auch zahlreiche Sondertasten (z. B. Leistungsänderung, Displaydeaktivierung, Schnellzugriff auf die Software „Armoury Crate“, etc.). Da die Tastatur wegen dem Zweitdisplay weniger Platz hat, wurde eine kleinere Enter-Taste verbaut. Dies ist zu Beginn etwas ungewohnt, aber man gewöhnt sich da schnell dran.

Das Touchpad ist ebenfalls ungewohnt platziert, was natürlich nicht anders möglich ist. Aber auch das ist bei der Bedienung kein Problem. Nützlich ist der ins Touchpad integrierte, beleuchtete Nummernblock. Dieser kann über eine eigene Taste auf dem Touchpad aktiviert / deaktiviert werden. Leider lassen sich beide Funktionen nicht zeitgleich verwenden.
Die „Bild auf“ und „Bild ab“ Tasten fehlen. Dafür gibt es eine Umschalttaste, mit der man für die Pfeiltasten entweder den Modus Pfeiltasten oder „Bild auf / ab“ wählen kann. Somit lassen sich diese beiden Funktionen auch nicht zeitgleich nutzen.

Gewicht, Verarbeitung und Akkulaufzeit

Die Verarbeitung ist rundum hochwertig. Das Design ist sehr schnittig und edel. Viele Gaming-Notebooks übertreiben da gerne, glücklicherweise setzt ASUS hier auf einen dezenteren und weniger verspielten Look. Das Gehäuse besteht aus robustem Metall und ist lediglich 20,9 mm dünn.

Erfreulich ist das geringe Gewicht von nur 2,5 Kg und das obwohl High-End Hardware und zwei Monitore verbaut sind. Dies sollten sich andere Hersteller von High-End Notebooks als Beispiel nehmen.

Die Akkulaufzeit ist entsprechend der leistungshungrigen Hardware gering. Beim intensiven Arbeiten mit beiden Bildschirmen (bei einer hohen Helligkeit) beläuft sich die Laufzeit auf etwa 2 Stunden.

 Beim Zocken sinkt diese auf ca. 30 Minuten. Dies variiert stark je nach Anwendung.

Preise

Beim Erscheinen kostete das leistungsfähigere Modell 4500€. Mittlerweile ist es etwas günstiger. Das günstigere Gerät war für 4000€ zu haben. Auch hier sank der Preis bis heute leicht.

Da die Notebooks konkurrenzlos sind, kann ASUS solche Preise aufrufen. Natürlich wirkt der Preis auf die meisten Kunden abschreckend und sie ziehen diese Geräte nicht in die engere Auswahl. Sollten Sie jedoch einen solchen Betrag investieren wollen, schauen Sie sich das „ROG Zephyrus Duo 15“ auf jeden Fall genauer an, es lohnt sich!

Zielgruppe

An wen sich das Notebook richtet ist recht simpel zu beantworten. Die größte Einschränkung ist der Preis, somit ist die Zielgruppe ohnehin recht klein. Dort werden insbesondere anspruchsvolle Gamer (auch Streamer) und Nutzer von professioneller Software wie Adobe Photoshop oder Adobe Premiere angesprochen.
Hinzu kommen Anwender von Virtualisierungs- und Modellierungssoftware. Also kurz gesagt, Kunden die das Maximum an Leistung und Arbeitsfläche benötigen.

Aufgrund der kurzen Akkulaufzeit sollten Sie jedoch sicherstellen, dass Sie sich nicht weit von Steckdosen entfernen.

Fazit

Alles in Allem lässt sich festhalten, dass das „ASUS ROG Zephyrus Duo 15“ eins der leistungsfähigsten, wahrscheinlich sogar das aktuell stärkste Notebook auf dem Markt ist. Wer sich mit dem Zweitbesten nicht zufrieden geben möchte ist hier genau richtig. Nicht weniger interessant ist aber auch das zweite Display, dass ein deutlich bequemeres und effizienteres Arbeiten ermöglicht. Gamer und Streamer profitieren ebenfalls von dem zweiten Display, da sie dort Videos abspielen können, oder Chat / Streaming Programme laufen lassen können, während auf dem Hauptbildschirm das Spiel läuft.

Ich nutze das Notebook nun schon einige Wochen und bin immer noch begeistert. Es bietet alles was ich von so einem Gerät erwarte. Somit kriegt es von mir eine klare Kaufempfehlung!

Möchten Sie auf die beiden Displays nicht verzichten aber dennoch viel Geld sparen? Dies ist mit dem Vorgängermodell „ASUS ZenBook Duo“ möglich. Von diesem Notebook gibt es mehrere Leistungsvarianten und die Größen 15,6 und 14 Zoll. Wenn Sie mehr Informationen zu den Geräten erhalten möchten, schauen Sie bitte in meine Empfehlungen. Dort beschreibe ich die Eigenschaften und Vorteile dieser Notebooks: 15 Zoll Notebooks und 14 Zoll Notebooks.

Abschließend hier noch ein mal der Link zu meiner Videovorstellung des Notebooks: YouTube

*Die Produktlinks sind Amazon-Partner Links. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. D.h. bei einer Bestellung bleibt für Sie der Preis gleich und ich erhalte eine geringe Provision. Dies hilft mir sehr beim Betrieb dieser Homepage.


Folgende Artikel können Sie ebenfalls interessieren:

Falls Sie sich nicht sicher sind welcher Festplattentyp in Ihrem Rechner verbaut ist und Sie…
Möchten Sie Ihre Dateien und Ihr Windows vor unbefugtem Zugriff schützen, ist es sinnvoll die…
Hier erhalten Sie eine Übersicht aller wichtigen Windows 10 Tastenkürzel. Dazu gehören unter anderem Tastenkombinationen…
Es gibt viele Gründe Windows 10 (neu)- zu installieren. Wird der Rechner mit der Zeit…
Durch Verschieben von Dateien in den Windows Papierkorb sind diese nicht gelöscht. In diesem Artikel…
In diesem Artikel möchte ich kurz und vereinfacht darauf eingehen, wie Dateien auf Festplatten abgespeichert…
Inhaltsverzeichnis Bedarf prüfen Benötigte Spezifikationen rausfinden Aktuelle Hardware prüfen Beispiel Darauf müssen Sie beim Kauf…
Der Schnellzugriff in Windows 10 ermöglicht einen bequemen Zugriff auf zuvor geöffnete Ordner und Dateien.…
Oftmals bringen die Bereinigungsversuche nicht den gewünschten Erfolg und Sie werden gezwungen Windows zurückzusetzen. Dies…
Der Monitormarkt ist riesig, es gibt Modelle für unter 100€ und Modelle die 20-mal teurer…
Folgen Sie mir auf Facebook und YouTube!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.